Archiv der Kategorie: H – Postings 2015

auenland_2015

Leben wie im Auenland

Das Auenland als Zukunftsvision unserer Gesellschaft ruft bestimmt bei vielen lichtvollen Menschen Zustimmung hervor, aber ganz so idyllisch ist unsere Welt ja noch nicht und so sollten wir jetzt – neben der Erntearbeit – auch anfangen uns Gedanken über eine zukünftige Gesellschaftsordnung zu machen. Da ich mich selbst eher als spiritueller Begleiter denn als politischer Vordenker sehe, möchte ich euch heute den Plan B von Andreas Popp und Rico Albrecht (Wissensmanufaktur) als Denkanstoß empfehlen.

Plan B:  http://www.wissensmanufaktur.net/media/pdf/plan-b.pdf

Mit den darin vorgestellten Thesen kann ich mich weitestgehend identifizieren, bin mir aber der Tatsache bewusst, dass es noch enormen Bewusstseinswandels in der Bevölkerung bedarf, bevor überhaupt ein politischer Diskurs über diese Lösungsansätze zustande kommen kann. An der politischen Diskussion über die Details einer solchen „neuen Gesellschaftsordnung“ werde ich mich zudem eher zurückhaltend beteiligen und meine Kraft weiterhin der Lichtverbreitung und dem spirituellen Erkenntnisgewinn widmen. Zu den wesentlichen politischen Themen aber werde ich dennoch mit absoluter Klarheit Stellung beziehen:

  • zinsloses Vollgeldsystem
  • Bodennutzungsrecht statt Eigentum
  • bedingungsloses Grundeinkommen
  • Freiheit

Fangen wir an und befreien zunächst einmal unseren eigenen Geist von jeder Art Fremdbeeinflussung, dann befreien wir unser Land von den Amerikanern, dem herrschenden Finanzsystem und den pseudodemokratischen Strukturen und befreien dann auch alle anderen Menschen dieser Welt von allem was sie von einer freien Lebensgestaltung abhält!

Bild 035 2015

Der Mensch ist nicht das was er glaubt, aber er verhält sich meist so!

Mit einem kleinen Gedankenspiel möchte ich dieses Posting einleiten. Wir stellen uns dabei vor, dass wir drei neugeborene Babys aus den Kulturräumen des Islams, des Judentums und des Christentums direkt nach der Geburt vertauschen. Die Kinder wachsen daraufhin in „typischen“ Familien des jeweils anderen Kultur- und Religionsraumes auf. Sie werden so, obwohl biologisch aus einem anderen Raum stammend, von dem Gedankengut geprägt, was in ihrer Umgebung vorherrscht.

 Was sind diese Kinder nun? Sind sie nun „Christ“, „Moslem“ oder „Jude“? Oder sind sie nicht vielmehr Menschen, denen man ein Wertesystem aufgeprägt hat innerhalb dessen sich ihr Denken und Glauben abspielt? Nach meiner Erfahrung ist der zweite Satz richtig, denn man kann diese Prägung revidieren und die Menschen von diesen „aufgeprägten religiösen Wertesystemen“ befreien und zu einer universellen Freiheit im Geist führen. Und das geschieht nicht durch erneute Prägung sondern durch das genaue Gegenteil: Man erreicht die Befreiung von der geistigen Anhaftung an religiöse Vorstellungen mit therapeutischer Durcharbeitung all der Verletzungen der Seele die durch die Folgen der religiösen Wertesysteme entstanden sind!

Heilung bewirkt Befreiung! Dogmatische Religionen dagegen machen krank!

Wenn wir mit diesem Wissen nun die Menschen unseres Landes betrachten, dann erkennen wir schnell, dass wir noch sehr viel Heilungsarbeit leisten und zudem den o.g. Sachverhalt bekannt machen müssen! Die Menschen die bei uns leben gehören zu unserer Gemeinschaft, die Geisteskrankheiten aber die sie in sich tragen gehören austherapiert!

Mit einem „märchenhaften Gedankenspiel“ möchte ich dieses Posting beenden:

Ein Märchen aus Deutschland

Es war einmal ein sterbenskranker junger Mann, der floh aus Angst vor dem Tod in einen tiefen dunklen Wald. Dort lebte er von Kräutern und sammelte diese in seinem Beutel. Er ahnte nicht, dass diese Kräuter bei kleinen Mädchen Zauberkräfte entfalten konnten und so gab er sie ganz unbedarft einem Mädel, das er jämmerlich vor Hunger weinend am Waldesrand fand. Kaum hatte das Mädchen davon gegessen verwandelte sie sich zu einer wunderschönen Frau mit großen Zauberkräften. Diese waren so stark, dass jeder der sie berührte auch zaubern konnte und diese Kunst ebenfalls weitergeben konnte. Das ganze Land wurde zu einem Zauberland und die Kunde davon drang über die ganze Welt.

Religion

 Die Inhalte der Religionen müssen endlich offen diskutiert werden!

Wenn man den Aussagen von Politikern zum Thema Islam und Religionsfreiheit lauscht, dann fällt vor allem auf, dass sie von den Lehren des Islam absolut keine Ahnung haben. Sie argumentieren daher auch rein politisch. Das Phänomen „Religion“ und die Auswirkung die ein  „religiöser Glaube“ auf das Verhalten eines Menschen hat ist aber mit politischen Maßstäben überhaupt nicht zu fassen und so wird es allerhöchste Zeit, dass wir Bürger anfangen uns auf den mühsamen Weg zu begeben und „vergleichende Religionskunde“ betreiben. Mit der Hilfe von Psychologen, Soziologen und Historikern muss es zudem erlaubt sein, die Entstehung von „kollektiven Wertesystemen“ und deren Wechsel-wirkung mit der jeweils vorherrschenden Religion zu erforschen und diese Zusammenhänge den Bürgern unseres Landes mitzuteilen. Es muss erlaubt sein, die Auswirkung von dogmatisch-religiösen Aussagen auf die Gesellschaft zu benennen und zu kritisieren! Es muss erlaubt sein, jede religiöse Aussage, die auch nur einen Jota von der Menschlichkeit und der Vernunft abweicht, als das zu bezeichnen was sie ist: nämlich eine unbeweisbare und daher willkürliche Aussage mit dem Ziel andere Menschen zu beeinflussen! Es muss erlaubt sein, die Dogmen aller Religionen dieser Welt rundweg abzulehnen und ihre abgrundtiefe Bösartigkeit systematisch aufzuzeigen! Wer solchen „Dogmen“ folgt deformiert nach und nach seine eigene Psyche im Sinne der Dogmenverfechter und erkrankt zunehmend.

Beispiele unfassbar dummer Dogmen

– In Gott sind drei Personen, der Vater, der Sohn und der Hl. Geist.
Jede der drei Personen besitzt numerisch dieselbe göttliche
Wesenheit.
– Es gibt keinen Gott außer Allah, und Mohammed ist sein Prophet.

Habt Mut und fangt an zu denken! Habt Mut und befreit euch von dogmatisch-religiöser Bevormundung und habt endlich genug Verstand um zu erkennen wo die Feinde der Menschlichkeit und der Freiheit herkommen! Habt Mut für eure Freiheit zu kämpfen!

griechenland-schuldenkrise-540x304

 Zur Lösung der Schuldenkrise Griechenlands

Die horrende Verschuldung Griechenlands ist kein „Schicksalsschlag“ sondern durch eigene Dummheit herbeigeführt. Die Griechen haben maßlos über ihre Verhältnisse gelebt und dies mit fremdem Geld bezahlt. Das sollte man weder verschweigen noch beschönigen, aber auch nicht bestrafen! Denn jetzt geht es darum die Menschen aus dieser Schuldenfalle zu befreien, und wenn man genauer hinschaut, dann erkennt man, dass es vor allem die Zinsen sind die Griechenland für immer in Armut halten werden, wenn wir daran nichts ändern!

Genau darum stelle ich zunächst folgenden Satz von Jesus meinem Lösungsvorschlag voran: „Wenn ihr Geld besitzt, dann leiht nicht auf Zinsen, sondern gebt das Geld dem, von dem ihr es nicht zurückbekommt.“ (Thomasevangelium 95 )
In dieser radikalen Aussage stecken 2 Forderungen drin:
1. verschenkt überflüssiges Geld
2. verleiht nicht auf Zinsen

Mit genau diesen Forderungen mache ich folgenden Vorschlag zur Rettung Griechenlands:

1. sofortiger Stopp von Zinszahlungen
2. alle Darlehen werden um den Betrag der bereits darauf geleisteten Zinsen reduziert.
3. für die Restdarlehen wird ein Tilgungsplan erstellt.
Wer mit Licht und Verstand, statt Geldgier und Selbstgerechtigkeit, diese Vorschläge durchdenkt, wird erkennen, dass genau darin die Lösung für die Schuldenkrise insgesamt liegt und uns zudem in eine Welt ohne Finanzwirtschaft führen werden!

 

Das Jahr 2015 wird die Entscheidung bringen!