Archiv der Kategorie: J – Postings 2017+18

Das spirituelle Erwachen der Deutschen

So allmählich weicht die Wartelähmung der letzten Wochen wieder der Vorfreude. Es wird nämlich einfach unglaublich schön werden, vor allem für uns Deutsche, mag die Welt uns dafür anfangs auch verdammen! Noch lässt sich der Erntebeginn nicht genau vorhersagen, aber heute möchte ich euch etwas über den Verlauf der Ernte erzählen. Es gibt im Buch Ezechiel eine Stelle, aus dem man den Verlauf der Erntezeit entnehmen kann, nämlich Ez 39,12  „Sieben Monate wird das Haus Israel brauchen, um alle zu begraben, um das Land wieder rein zu machen.“ Sieben Monate, das hört sich realistisch an.

Unterstellen wir also einmal, dass es auch so kommen wird, dann haben wir 7 Monate nach dem Erntebeginn eine einmalige Chance zu erkennen, wer denn nicht zum deutschen Seelenvolk zählt. Wer nicht erwacht ist, kann nämlich nicht dazugehören! Aus den Beobachtungen der vergangenen Jahre wissen wir zudem, dass die Franzosen ca. 4 Monate, die Polen etwa 8 Monate und die Briten vermutlich 12 Monate hinter uns Deutschen herhinken, die zudem die Schlusslichter in Europa sind. Damit wissen wir dann eben weitere 12 Monate später, dass dann alle nicht Aufgewachten in unserem Land keine Europäer sind. Perfekt!

Spätestens dann beginnt die große Aufräumaktion, denn das babylonische Durcheinander der Seelen wollen wir beenden und diese in die Schöpfungsordnung überführen. Dabei wird uns unser eigenes Licht helfen, denn für nicht aufgewachte Menschen anderer Religionen werden wir geradezu „mörderisch“ wirken. Wir jubeln vor uns hin, winken mal dem Vater mal der Mutter am Himmel zu und treffen uns auf den Straßen zum spontanen Absingen der Europahymne. Glaubt mir, das halten die nicht lange aus!! Das wird so irre werden, denn was wir auch von uns geben, sie werden es nicht verstehen! Für Menschen ohne Licht und Verstand werden wir wie „Durchgeknallte“ wirken, zudem als extrem aggressiv und grenzenlos überheblich wahrgenommen werden. Der Lichtdruck, der dann von uns ausgeht, wird alles je auf Erden Erlebte übersteigen. Nichts wird bleiben wie es war, alles wird neu! Neue Gesetze, neue Verfassung, neue Politik, neues Geld, neue Freundschaften, neue Art zu leben und zu arbeiten, aber eben zunächst nur für uns!

Der Konsens unter den Aufgewachten, dass alle Nichtaufgewachten eben noch in einem kranken, unbewussten Dasein stecken, wird sicherlich so manche Blüte treiben, aber wer könnte uns schon verwehren auch mal mit einem lustigen Liedchen auf den Lippen: „Machst du noch allalalaaaaaah, bist du bissi ballalaaaaah“ durch die Gegend zu laufen?!

Unsere ehemaligen „Beschützer“ jenseits des großen Teichs werden zu dieser Zeit im Bürgerkrieg versinken und so können wir die Überreste dieser elendigen Besatzungszeit leicht entsorgen. Wir fangen einfach noch einmal von vorne an, diesmal aber richtig!

Man munkelt, dass es zu einem Friedensvertrag zwischen Russland und Deutschland kommen wird, der von den beiden alten Kämpen, „Hlg. Georg“ und „Hlg. Christopherus“ initiiert und ausgehandelt wird, aber wir wollen diesen Beiden ja nicht vorgreifen und ihre Pläne hier schon veröffentlichen. Kurz und gut, es warten herrliche Zeiten auf uns und das bisschen Chaos während der Umbruchsphase werden wir mit deutscher Gründlichkeit und Ordnungssinn schon in den Griff kriegen.

Man könnte zum Abschluss noch anfügen, dass sich praktisch alles „umkehren“ wird. Wir Deutschen werden dann nicht mehr als die ewigen „Bösewichter“ vor der Welt dastehen, sondern man wird uns als das auserwählte Volk mit der wohl trefflichsten Kultur der Welt wahrnehmen und ehren. Allen Nestbeschmutzern aus den eigenen Reihen sei gesagt, dass sie zwar nicht auswandern, wohl aber den Mund halten sollten! Es wird einfach nur schöööööööön!!!

Ein paar Worte zum Ausklang dieses „verrückten“ Wochenendes

Es mutet schon wirklich apokalyptisch an, was wir da in Hamburg erleben mussten. Der nackte Wahn bricht aus jungen, zumeist deutschen, Menschen hervor und ein beklemmendes Gefühl will sich hartnäckig nicht vertreiben lassen, dass hinter dieser Veranstaltung noch ganz andere „böse Gestalten“ ihre Strippen ziehen. Man mag über den Sinn oder Unsinn solcher G20 Gipfeltreffen denken was man will, auch lautstarker Protest ist – wenn er phantasievoll vorgebracht wird – immer ein legitimes Mittel in einer Demokratie. Aber Mordabsichten gegenüber den eigenen Landsleuten in Uniform? Steinplatten und Molotowcocktails von Hausdächern werfen, Autos anzünden und Läden plündern? Da muss irgendwas gewaltig schief laufen in unserem Land!

Das wirklich „Verrückte“ an diesem ganzen G20-Treffen ist aber, dass zwar die offiziellen Ergebnisse beschämend schwach sind, die Welt aber dennoch Zeuge eines weiteren Meilensteins der Heilsgeschichte wurde, ohne dies aber zu merken! Würde man zudem diesen Chaoten und Terroristen sagen, dass es genau das Aufeinandertreffen ihrer beiden „Hassfiguren“ – Trump und Putin – sein wird, das ihnen den Weg in die Welt bahnen wird, die sie sich vielleicht sogar erträumen, dann würde man nur absolutes Unverständnis ernten! Sie würden es nicht verstehen, weil sie es nicht verstehen können!

Die Welt ist ein Irrenhaus und keiner sieht, dass die Therapeuten dennoch alles im Griff haben!

weiterlesen

Das Blumenwiesenmodell

Über kaum eine Frage habe ich so viel nachgedacht, wie über den Zeitpunkt und den Verlauf der Erntezeit. Die alten prophetischen Schriften geben uns hier ein sehr apokalyptisches Bild vor. Es herrschen Drohungen, Untergangsszenarien aller Art und so ist es nicht verwunderlich, dass die Menschen auch ein mulmiges Gefühl haben, wenn sie vom „Tag des Herrn“ hören. Mit der Wesensart Gottes hat das aber nichts zu tun, eher von den sehr „menschlichen“ Vorstellungen die wir von Gott haben.

Auch ich hing eine ganze Weile eher einer Art „Flutwellenmodell“ an und dachte, dass der Erntebeginn so deutlich und überraschend kommen würde, dass man ihn auf keinen Fall übersehen könne. Schon im Jahr 2005 aber verblüffte mich eine junge Frau mit ihren Gedanken zum Ernteverlauf, denn sie beschrieb den Vorgang so, wie man das Aufwachen einer Blumenwiese am frühen Morgen erleben kann. Ganz sanft verzieht sich der Bodennebel und die Sonnenstrahlen wärmen sowohl die Tiere als auch die Blumen, so dass sie sich dem Licht öffnen und zu leben beginnen. Zu keinem Zeitpunkt kann man sagen, wo auf der Wiese der nächste Schmetterling zu fliegen, das nächste Bienchen zu summen beginnen oder die nächste Blüte sich öffnen würde. Es ist ein Prozess, zeitlich durchaus überschaubar und begrenzt, und doch lässt er sich nicht „exakt“ vorhersagen. Es geschieht! Und dann sind auf einmal alle Tierlein wach, alle Blumen geöffnet!

Was für ein Glück, dass mir diese Gedankengänge in diesen Tagen wieder in den Sinn kamen, denn just diese Frau und ihr jüngerer Bruder haben vor einem Jahr das Licht verloren und wachten jetzt zu Ostern wieder auf! Hoffen wir das Beste und beobachten unsere „Blumenwiese“ in den kommenden Wochen ganz genau!

Die Zeit der christlichen Kaiser und Könige ist gekommen!

Hört, ihr gekauften Lumpenpolitiker, ihr Volksverräter und Huren der Kabale! Eure Zeit läuft unwiderruflich ab, denn die großen Kaiser und Könige kehren zurück und werden Europa von dem Joch der Kabale befreien und in ein wundervolles Zeitalter führen. Nicht nur, dass Kaiser Wilhelm II. Europa von den Amerikanern befreien wird, auch Kaiser Franz Joseph II. steht bereit, sein Land vor dem „3. Türkensturm“ zu retten. Wer das schon nicht glauben mag, der wird sich von der Rückkehr von Kaiser Heinrich II. und König Stephan I. erst recht überrumpelt fühlen, denn diese Beiden werden ganz Europa in ein befreites Mittelerde überführen und diesen „neuen europäischen Frieden“ dann der ganzen Welt schenken. Ihr aber, die ihr Europa verderben wolltet, die ihr den perversen Plänen der Kabale gefolgt seid, flieht, flieht vor dem Zorn dieser beiden Könige, denn sie werden euch für jede eurer Missetaten zur Rechenschaft ziehen!

Die Rückkehr der Könige: