Ansichten

 

Ansichten  Nr. 001 vom 20.07.2019

Zum Stand der Bewusstseinsentwicklung und der Auswirkung auf unser Leben

In den zurückliegenden Jahren konnte man die Veränderungen sowohl im kollektiven Unterbewusstsein unseres Volkes als auch in der Weltkollektivseele gut verfolgen und in dieser Zeit haben wir auch ein Modell entwickeln dürfen, mit dem wir jetzt die weitere Entwicklung zeitlich abschätzen können. Denn die Frage die uns alle bewegt lautet ja: Wann werden wir denn den Wendepunkt in diesem Krieg erreicht haben und das derzeitige System hinwegfegen können? An den Aktionen unserer Feinde lässt sich bereits gut ablesen, dass sie sich in heller Panik befinden, denn selbst dem letzten Trottel unter ihnen sollte klar geworden sein, dass sie ihre Pläne zur Errichtung einer NWO und der Zerstörung unserer Kulturen nicht werden umsetzen können. Gelegentlich zittern sie schon vor Angst und das zu Recht, denn wir werden jeden von ihnen bloß- und zudem vor das große Gericht stellen!

Zurück zum Zeitplan: So wie jede Individualseele muss auch jede Kollektivseele sich der Reinigung unterziehen und diesen Vorgang kann man symbolisch mit dem Labyrinth zu Chartres darstellen. Diese „Reinigungsphase“ hat die Deutsche Kollektivseele in 3 ½ Jahren von Ostern 2006 bis Herbst 2009 durchlaufen und die Weltkollektivseele befindet sich seit Ostern 2016 auf diesem Weg. Seit dem 15.07.2019 befindet sich die Weltkollektivseele zudem auf dem letzten Abschnitt in Richtung Zentrum und den Stand von heute, 20.07.2019, habe ich in der Grafik mit einem roten Punkt markiert.

Der Eintritt ins Zentrum findet dann am Montag, den 02.09.2019, vermutlich kurz vor Mitternacht, statt. Schon am Tag danach werden die „bösen Kräfte“ in den Seelen der Menschen dieser Welt nicht mehr aus dem kollektiven Unterbewusstsein heraus untereinander koordiniert werden und ich bin gespannt, wie genau wir diesen Übergang erleben und analysieren können und ob aus der Weltkollektivseele in den danach kommenden 7 Wochen überhaupt noch etwas Negatives zu spüren sein wird. Am 20.10.2019 ist diese dann endgültig rein und der Kampf gegen den „Satan“ ist gewonnen, der „Teufel“ ist tot! Damit hat der Satan von heute an nur noch gut 6 Wochen Zeit hier auf der Erde Unheil zu stiften und so nehme ich an, dass er das mit aller Macht auch tun wird und wir bald etwas erleben werden, das wir als den „Todeskampf des Satans“ bezeichnen wollen!

Mit diesen Vorüberlegungen sind wir jetzt in der Lage die Auswirkung dieser für die Menschheit dramatischen Entwicklung in etwa abschätzen zu können, oder zu mindestens einen Versuch dazu zu wagen. Denn es ist eine Eigenart des Bösen, dass es die Menschen immer an ihren Schwachpunkten angreift und die größten Schwachpunkte sind derzeit der fragile Friede und das total desolate Weltfinanzsystem. Schaut genau hin, die Gefahr eines Kriegsausbruchs wird in den kommenden 6 Wochen ständig gegeben sein und der Beginn des Zusammenbruchs des Weltfinanzsystems dürfte nur noch eine Frage von Tagen sein. Da Gott uns nicht vernichten, sondern nur läutern will, dürfte klar sein, wohin die Reise geht! Der Friede bleibt immer auf dem letzten Drücker gerade noch erhalten, aber das verbrecherischste System aller Zeiten, das weltweite Schuldgeldsystem, wird zusammenbrechen. Aber genau das wird uns alle von Babylon befreien und das Tor in das 1000 jährige Reich Christi öffnen!!

Und wie sagte Mephisto in Goethes Faust?: „Ich bin Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft!“

In seinem Todeskampf wird der Satan sein eigenes Werk zerstören und uns durch seinen – unfreiwilligen – Tod die Freiheit schenken! Niemand weiß wann sich die Tore dann öffnen werden, aber ich habe für mich folgenden Fahrplan entwickelt und hoffe inständig, dass ich diesmal richtig liege:

Phase 1 bis zum 1.9.2019:
Der Zusammenbruch des Weltfinanzsystems dürfte in dieser Zeit beginnen. Jede Art „Papiervermögen“ ist damit hochgradig gefährdet und sollte in Sicherheit gebracht werden.

Phase 2 vom 2.9. bis zum 20.10.2019
Das dürfte die „dunkelste Zeit“ unserer Generation werden. Das Geldsystem ist funktionsunfähig und das Wirtschaftssystem kommt zum Stillstand. Vorsorge ist durchaus angeraten!

Phase 3 vom 21.10.2019 etwa 1000 Jahre lang
Ein neues Geldsystem wird eingeführt, die Menschen rufen vielerorts „Gott sei Dank“ und finden dadurch den Eingang ins Licht!

Und genau damit beginnt das neue Zeitalter!

Gedanken für eine neue Zeit