Das Osterfest004

Das Osterfest

Jesus hat die Kreuzigung, so wie es ihm vom Vater versprochen war, überlebt. Die Freude seiner Anhänger darüber war so groß, dass diese am „Ostermontag“ den Schritt ins Licht schafften und damit war der Startschuss für die weltweite Verbreitung seiner Botschaft erfolgt. Dieses Ereignis – der Eintritt ins Licht – ist das eigentliche Ostererlebnis und das kann man ruhig ein bisschen feiern. Wer das Glück hat an einem Ostermontag aufzuwachen und den Weg ohne Unterbrechung gehen darf der kommt übrigens 5 Jahre später genau am Ostermontag bei sich selbst an und ist „erleuchtet“, ist „rein“. Der Eintritt ins Licht und die Erleuchtung sind frohe Ereignisse, dafür kann man sich „Frohe Ostern“ wünschen und so meine ich, dass wir das Osterfest auf jeden Fall beibehalten sollten! Jede noch so kleine „Blutspur“ oder „Opferfleischgeruch“ sollten wir aber aus unserem Gedächtnis tilgen und niemals wieder einen Gedanken daran verschwenden! Der Hase ist da, sein Schwesterherz die Taube ist es auch und das Ei als Symbol der Fruchtbarkeit und der Wiedergeburt ist auch sehr passend! Damit sollte man doch ein tolles Fest arrangieren können!

Frohe Ostern!!