Schlagwort-Archive: New Age

Afrika-Traum07

I have a Dream!

Solange ich in meinem Leben zurückdenken kann war ich ein Tagträumer. Ich phantasierte mir ganze Welten zurecht, die ich wochenlang immer weiter ausschmückte. Vermutlich habe ich als Student einen Traum begonnen, der mich mein Leben lang nicht mehr los ließ. Es war die Zeit, als Umweltschutz noch nicht bei allen Parteien fester Bestandteil des Programms war und die „Grünen“ gegründet wurden. Meinereiner hat schon damals darüber nachgedacht, wie wir denn eines Tages von den fossilen Brennstoffen wegkommen könnten und kam zu folgender Lösung.

Ich begann im Traum die nordafrikanische Wüste mit Solarkraftwerken zu bebauen. Als Chef eines von mir selbst aufgebauten Unternehmens sah ich mich dabei, wie ich Schritt für Schritt eine ganze Welt entstehen ließ. Der Clou meiner Träumereien war nämlich, dass ich den größten Teil des erzeugten Stroms dazu verwendete an der Mittelmeerküste riesige Meerwasserentsalzungsanlagen zu betreiben und das so gewonnene Süßwasser in die Sahara pumpte. Dort füllte ich Seen, die vor Jahrtausenden dort schon einmal existiert hatten, wieder mit Wasser auf und begann die darum liegende Landschaft mit Bäumen aufzuforsten und zu bewässern. Blühende Wälder und Felder entstanden so in meinem Geist und ich sah mich umgeben von glücklichen Menschen. Durch das Mittelmeer verlegte ich supraleitende Unterwasserkabel und versorgte so nach einer Weile ganz Europa mit Strom. Ich könnte stundenlang darüber erzählen, wie ich mir das alles vorstellte, aber ich mache etwas anderes, denn ich habe beschlossen diesen Traum zu reaktivieren und zu realisieren!

Stellt euch das doch nur einmal vor! Europa baut in Afrika Solarkraftwerke und entwickelt die ganze Region zu blühenden Landschaften! Wenn man sich etwas vorstellen kann, dann kann man es auch realisieren und wenn auch noch so viele Argumente derzeit dagegen sprechen sollten, so kenne ich die Kraft meiner Träume und Visionen und bin mir sicher, dass wir das auch schaffen werden. Eine kleine Weile brauche ich noch, dann mache ich mit diesem Projekt von mir reden!

new age news

Goliath ist angeschlagen, aber er fällt noch nicht!

Nun weiß jedes Kind mit Licht und Verstand, dass es beschlossene Sache ist, dass wir die USA in ihren selbstverschuldeten Untergang „begleiten“, denn nach dem vereinbarten „geheimen Plan“ ist es uns „befohlen“ dies in unseren Tagen zu tun. Dabei sollte man als Akteur möglichst nicht in die Schusslinie von Obamas´s Drohnen geraten, aber da er – zwar verschlagen und sadistisch – ein narzisstischer Feigling ist, wird er seine Drecksdinger in Deutschland nicht einsetzen, sondern es mit Gift oder Flugzeugabstürzen versuchen. Das aber ist ungefähr so sinnvoll wie die Methode eine biblische Heuschreckenplage mit Luftabwehrkanonen zu bekämpfen, denn gegen unsere „Verschwörung“ sind seine Waffen wirkungslos! Mainstreamamis aber sind bodenlos dumm und darum wird er es trotzdem versuchen!

weiterlesen

die neue zeit wird ganz anders als es

Die neue Zeit wird ganz anders als es
die Religionen predigen

Weder ist Jesus für unsere Sünden gestorben noch ist Mohammed der Prophet Gottes. Das sind alles Erfindungen der Menschen um sich ein Machtrechtfertigungsinstrument zu schaffen mit dem man die bestehenden Verhältnisse auf den angeblichen Willen Gottes zurückführen kann. Praktisch, wenn es die Menschen glauben, aber teuflisch in seiner Wirkung für uns alle! Die neue Zeit wird all das nicht mehr kennen, ein gänzlich anderer Geist wird Einzug halten, ein sanfter mütterlicher Hauch wird uns umhüllen und ein freudestrahlender Vater in uns selbst erscheinen. Jede Blume wird uns kostbar werden, jeder Moment zum Zauber, jedes Kind zum Mittelpunkt und allein die Menschlichkeit uns leiten.

ein neuer Himmel und einen neue Erde

Ein neuer Himmel und eine neue Erde

Die neue Zeit kommt, aber sie kommt nicht über Nacht! Es ist ein Konversionsprozess notwendig der von jedem Menschen auf der Welt begangen werden muss und das dürfte sich insgesamt noch über etliche Jahre erstrecken. Aber wir haben doch schon einigen Überblick über die Abläufe gewinnen können und wollen ein paar Erkenntnisse auflisten:

  • alle Menschen auf der Welt werden spirituell erwachen
  • alle Seelen des auserwählten Volkes sind auf der Erde inkarniert
  • alle dogmatischen Religionen werden von der Erde verschwinden
  • alle Armeen werden aufgelöst werden
  • alle Ausbeutungssysteme dieser Welt werden überwunden

Mit diesen grundlegenden Erkenntnissen kann man nun auch Detailfragen durchdenken und so manches Geheimnis auch lüften. Die „alten Seelen“ des auserwählten Volkes liegen mir besonders am Herzen und so habe ich große Freude daran gehabt nach und nach das Muster zu verstehen wie sie hier auf der Erde unter uns weilen. Die freudige Botschaft zuerst: Alle Seelen des auserwählten Volkes leben bereits mit ihren Seelenpartnern zusammen oder werden das in unmittelbare Zukunft tun. Das ganze Volk lebt untereinander in den emotionalen Beziehungen verknüpft die ihren ewigen Seelenanordnungen entsprechen. Diejenigen Beziehungen die sich noch nicht bilden konnten werden das in den kommenden Jahren noch tun.

Mit dieser Kenntnis ist es dann einfach die wichtigsten Seelen zu finden. Jesus lebt im Kreis seiner Freunde und Geschwister unter uns. Jakobus der Gerechte lebt im Kreis seiner Jünger in Jerusalem und auch der Apostel Johannes lehrt wie weiland einst als Moses sein Volk und führt es 40 Jahre lang durch die Wüste ins gelobte Land. Da sich alle „ollen Juden“ in einer einmaligen emotionalen Beziehung untereinander befinden und sich zudem gegenseitig erkennen, braucht sich niemand Sorgen darum zu machen wie das Ganze denn aufgedeckt werden wird. Wer es sehen kann der sieht es und allen anderen bleibt es eben verschlossen. Keine einzige dieser Seelen braucht etwas von sich zu behaupten, denn alle anderen werden es schon kund tun.

Ach es wird einfach nur schön werden!

Seid doch einfach zärtlich

Seid doch einfach zärtlich zueinander!

Wer den Nächsten liebt ist zärtlich zu ihm. Wer dagegen nur davon redet und zudem der Ansicht ist, dass man von jeder Schuld im Voraus bereits freigesprochen worden sei, behandelt Mensch und Natur nicht zärtlich, sondern grob und egoistisch! Die neue Erde kann nur entstehen, wenn ein jeder Mensch sein eigenes Egobewusstsein überwindet und in seinem größeren SELBST ein neues zu Hause findet. Dann werden die Menschen leben wie es Jehan de Vezelay so einmalig poetisch ausdrückte:

Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
Werden die Menschen endlich die Augen geöffnet haben
Sie werden nicht mehr in ihren Köpfen und ihren Städten gefangen sein
Sie werden von einem Ende zum anderen sehen und einander verstehen können
Sie werden wissen, daß was den einen schlägt, den anderen verletzt.
Die Menschen werden einen einzigen großen Körper bilden
Von dem jeder von ihnen ein winziger Teil ist
Gemeinsam werden sie das Herz sein
Und es wird eine Sprache geben, die von allen gesprochen wird
Und es wird endlich geboren werden, das große Menschliche.

Das hört sich so an als ob dann alle Menschen zärtlich zueinander wären!

Das Wassermannzeitalter ist weiblich

Das Wassermannzeitalter ist weiblich!

Natürlich will kein Mensch anstelle einer patriarchalischen nun eine matriarchalische Gesellschaft errichten und wie immer muss man solche Metaphern vor allem geistig verstehen und den seelischen Prozess begreifen der da auf uns zukommt. Im Fischezeitalter gab es ja viele  Menschen die den Eingang ins Licht gefunden und Gott als unseren Vater erkannt hatten, aber das war eben nur der erste von zwei Schritten die gegangen werden müssen. Nicht nur die Integration der Animus-Seele sondern vor allem die Integration der Anima-Seele macht einen Mensch zum Menschen und fügt ihm all die verloren gegangenen weiblichen Seelenanteile wieder zu die er oder sie benötigt um „EINS“ zu werden. Dieses Auftauchen des weiblichen Archetyps in unserer eigenen Seele aber geht völlig synchron einher mit dem Auftauchen der „Frau am Himmel“ und dürfte damit das wesentliche Merkmal der neuen Zeit sein! „Sie kommt zurück“, singt Xavier und das dürfen wir mit großer Freude bejubeln!

One World religion

One World Religion?

Eine neue Welt ohne Religionen oder eine neue Religion für die Welt? Was wird uns erwarten? Viele Menschen halten meine Vorstellung von einer Welt ohne Religionen für weltfremd und unrealistisch und wahrscheinlich ist sie das auch, aber nur wenn man in kurzen Zeitmaßstäben denkt und nicht wie ich das Fernziel in 1000 Jahren vor Augen hat. Als Zwischenlösung böte sich an, dass man alle bestehenden Religionen von ihren dogmatischen Aussagen befreite und lediglich die Weisheiten der großen spirituellen Vordenker auf ihren übereinstimmenden Kern hin untersuchen und zusammenführen würde. Buddha und Jesus haben einen so hohen Übereinstimmungsgrad, dass wir da leicht eine Schnittmenge ermitteln und dann durch die Weisheitslehren anderer großer Denker ergänzen könnten. Das was da aber vermutlich herauskommt dürfte kaum Religion zu nennen sein, aber eine weltumspannende Weisheitslehre wäre doch auch was Tolles! Vielleicht sollte man sie „Lehre der Menschlichkeit“ nennen!

Harmionie in der neuen Welt

Harmonie in der neuen Welt

So ganz einfach ist das mit der Harmonie gar nicht, vor allem dann nicht wenn man in unterschiedlichen Bewusstseinsstufen und damit einhergehend in unterschiedlichen Wertesystemen lebt. Die Kinder des Lichts haben das über viele Jahre schmerzlich spüren müssen, da sie mit dem Wertesystem der Zukunft bei den „Alten“ regelrechte Entrüstung, ja zum Teil sogar Hass, hervorgerufen haben. Alles „christliche Getue“ hat das auch nicht überwinden können und so blieb ihnen gar nichts anderes übrig, als die trennenden „Mauern“ zu bekämpfen und die Menschen ins Licht zu führen. Auch dort aber stellt man verblüfft fest, dass Gott nicht gleich Gott ist und der Unterschied zwischen denen die lediglich den Vater erkannt und denen die auch die Mutter erkannt haben riesengroß und nicht auf direktem Weg überwindbar ist. Also müssen wir auch diesen Kampf noch führen um alle Menschen in die gleiche Bewusstseinsstufe zu bringen. Dann sind wenigstens die Voraussetzungen für Harmonie erreicht, die unterschiedliche Seelenreinheit wird schon noch genug Stoff für Reibereien aller Art mit sich bringen!

Die Gottesvorstellung der fernen Zukunft

Die Gottesvorstellung in ferner Zukunft

Mit dem Beginn der Erntezeit der Offenbarung startet ein gigantischer Paradigmenwechsel, die Umwälzung aller bekannten religionsgebundener Gottesvorstellungen zu einem völlig neuen Gottesbild. Alle Menschen werden ihre eigene Spiritualität entdecken und in einem jahrelangen Konversions- und auch Diskussionsprozess wird ein „neuer Himmel und eine neue Erde“ entstehen. Alte Wertesysteme werden durch neue Vorstellungen abgelöst werden und feingeistigen Menschen wird in Zukunft eine viel höhere Beachtung als früher geschenkt werden. Wir selbst werden uns durch diese neuartigen Erlebnisse ändern und dann auch unsere Welt umgestalten. Das, gegenüber religionsgebundenen Gottesbildern wesentlich Andere, ist die Art wie wir diese „neue Welt“ kennenlernen werden, denn man kann dieses „neue Gottesbild“ nicht als Glauben annehmen, sondern muss es durch Erkenntnisgewinn selbst erfahren. Glaube wird durch Erkenntnis abgelöst und Erkenntnis ist nicht lehrbar!

Interessant ist aber die Erkenntnis, dass das Gottesbild das wir durch diesen Transformationsprozess gewinnen werden ebenfalls nur einen vorübergehenden Charakter hat und nach dem 1000 jährigen Friedensreich Christi erneut abgelöst werden wird. In der Endzeit wird kein Mensch mehr nach Spiritualität streben, wird niemand mehr nach Christus rufen sondern wir werden in dem Geist des Schöpfervaters unsere Mutter Erde verehren! Verehren? Nein, wir werden einfach auf Ihr leben!

New age News

Nomen est Omen

Für das kommende Zeitalter wurden in der Vergangenheit ja schon eine ganze Reihe von Begriffen in die Welt gesetzt. New Age, Wassermannzeitalter, Tausendjähriges Reich Christi uvm. aber irgendwie bin ich mit keinem so richtig warm geworden, benutze sie mal hier mal da, aber keiner hat mich so richtig begeistert. Gut, vielleicht erklären wir noch einmal den Unterschied zum jetzigen Zeitalter, meist Fischezeitalter genannt aber es ist eigentlich eher Babylon gewesen.

Im neuen Zeitalter werden im Gegensatz zu früher alle Menschen der Welt zu Gott finden, ihr Geist wird sich öffnen, ein spirituelles Erleben und Denken wird möglich und die Liebe wird in die Herzen der Menschen strömen. Neben dem Vater werden alle Menschen auch die Mutter erkennen und somit das monotheistische Weltbild aller dogmatischen Weltreligionen überwunden werden. Vermutlich werden auch alle Menschen noch zur Erkenntnis gelangen, dass Zion im Viereck aufgestellt ist und dass die gesamte Schöpfung ein Traum-im-Traum-System ist. Ausgehend vom Schöpfervater und der Schöpfermutter erträumen diese sich ihre Kinder Christus und Christa, die wiederum die uns bekannte Schöpfung in ihrem Geist erschaffen haben. Sie, die Kinder, sind unsere Eltern! Dies könnte der Konsens unter den Menschen werden, dann aber werden die Vorstellungen über die Wesensart dieser 4 Gottheiten und über den Aufbau der Schöpfung schnell auseinanderdriften. Erst im Laufe von 1000 Jahren wird das in ein einheitliches Gottesbild münden und dann wandelt sich dieses erneut, denn die 2. Wiederkehr von Jesus steht an und dieser erzählt uns dann schon wieder etwas Neues, bzw. es wandelt sich der Himmel! Wer das nun aufmerksam gelesen hat der hat erkannt, dass unser Vater und unsere Mutter Geschwister sind und das ist doch schon mal einen weiteren Gedanken wert. Geschwisterlich verbunden stehen die beiden am Himmel und somit dürfte es für uns auf der Erde auch allerhöchste Pflicht sein einander wie Bruder und Schwester zu lieben. Das soll natürlich nicht gegen die Liebe unter den Seelenpartner sprechen, dürfte aber eben für die Beziehung unter allen anderen Menschen die Richtschnur sein.

Aber welchen Namen könnte man diesem Zeitalter denn geben? Wassermannzeitalter, bloß weil irgendwelche Sternkonstellationen das nahelegen? Zeitalter der Frau, bloß weil wir aus Prinzip keinen Mann mehr explizit hervorheben wollen und die „Frau am Himmel“ ja das wirklich Neue ist? Alles recht unbefriedigend. Ich habe noch eine Idee, denn Jesus wird von den Essenern für sein diesmaliges Erscheinen mit dem Titel: „Engel der Liebe“ bedacht, während Johannes der Täufer – auf den der Heilsplan hinläuft – in der Zeit seines 2. Wiederkommens in 1000 Jahren den Titel: „Engel des Friedens“ trägt. Ich schlage daher vor, dass wir das kommende Zeitalter von 1000 Jahren als „Zeitalter der Liebe“ und die Zeit danach als „Zeitalter des Friedens“ bezeichnen. Ich weiß ich weiß, der Engel der Luft und der Engel der Freude kommen da ein wenig zu kurz, aber gerade diese beiden dürften damit kaum ein Problem haben und es ist ja auch nur ein Vorschlag!