Schlagwort-Archive: Babylon

its over now

Nicht nur Babylon wird fallen!

Mit dem Zusammenbruch von Babylon stürzen auch „Ägypten“ in den Abgrund und der König von Ägypten von seinem Thron! Diese Ausgeburt an Narzissmus und Arroganz wird entmachtet und auf den Weg zum Seelenheil geschickt werden, was ihm sicherlich nicht allzu viel Spaß bereiten wird, denn ein jeder bekommt auf diesem Weg genau das was er verdient! Einem Serienmörder dürften daher auf dem Weg zum Seelenheil so manche „schmerzliche Reinigung“ widerfahren, aber ich gebe ehrlich zu, dass sich mein Mitleid in sehr überschaubaren Grenzen hält. Er bekommt nämlich wirklich nur das was er verdient! Erstaunlicherweise wird im Buch Ezechiel (Ez 30,20 – 26) davon berichtet, dass der Pharao durch den König von Babel zu Fall gebracht wird. Das klingt sehr rätselhaft und ich bin gespannt wie wir diese Prophezeiung real erleben werden. Es könnte eine Art Fernduell zweier Führer von Weltreichen gemeint sein. Lassen wir uns überraschen!

die Hure Babylons

Die Hure Babylons

Eine Hure ist dem zu Diensten der sie bezahlt und auf keine andere Organisation passt die Bezeichnung „Hure“ besser als auf die Katholische Kirche. Solange es diese Organisation gibt hurt sie mit den Mächtigen, passt ihre archaische Opfertheologie den Wünschen der Mächtigen an und segnete schon immer die Regenten und ihre Regime. Sie hurte selbst mit den Nationalsozialisten, hurte mit den Kapitalisten, den Monarchisten und nur als die Kommunisten erkannten, dass solcherart unmenschliche Religion besser abgeschafft gehört, reagierte sie mit aller Bissigkeit und benutzte jede nur denkbare Waffe um solches Gedankengut zu bekämpfen.

Mit dem spirituellem Erwachen aber werden die Menschen ganz von alleine erkennen, dass die Lehre der katholischen Kirche besser als Satanskult bezeichnet werden sollte, werden sich davon abwenden und die Organisation auflösen. Eines besonderen Kampfes braucht es dazu nicht mehr. Das Thema ist ausdiskutiert, es ist alles gesagt, wir warten nur noch auf den Erntebeginn!

was versteht man unter babylon

Was versteht man eigentlich unter dem Wort: „Babylon“?

„Ich bin sicher wir werden sehn, wie die Dinge sich für immer drehn, denn die Tage sind gezählt da stirbt das Babylonsystem!“ Diese Textzeile eines der bekanntesten Lieder der Söhne Mannheim kennt vermutlich jeder Leser hier im Forum, aber was versteht Xavier denn unter Babylonsystem? Was wird denn „sterben“ und was wird dann kommen? Um das zu verstehen muss man sich mit den Bewusstseinszuständen der Menschen auseinandersetzen, denn die überwiegende Anzahl der Menschen sieht die Welt – und das ist unabhängig von irgendeiner Religion – als eine stoffliche Welt in der wir in einer Art Überlebenskampf stehen. Die Menschen agieren dabei immer noch nach den Erfolgsstrategien aus dem Tierreich und verhalten sich sowohl individuell als auch kollektiv als lupenreine Egoisten. Zwar wurden im Laufe der Jahrtausende allerlei Regeln entwickelt um das Zusammenleben „menschlich“ zu gestalten, aber offenkundig ist dabei etwas schief gelaufen! Eine Welt auf der jährlich ca. 50 Millionen Menschen verhungern und über eine Milliarde Menschen keinen Zugang zu sauberen Trinkwasser hat, wir aber gleichzeitig weltweit über eine Billionen Euro pro Jahr für den Militärbereich ausgeben, kann man kaum als „menschlich“ bezeichnen. Ich bezeichne diese Welt als die Welt des Satans, als Babylon! Die Ursache reicht ganz tief in uns selbst hinein, unser Wertesystem ist nämlich genauso archaisch wie vor tausenden von Jahren.

Groß bezeichnen wir Menschen die Macht, Erfolg und Reichtum aufgehäuft haben.
Groß bezeichnen wir Nationen die die Welt beherrschen.

In unserer Welt werden Menschen für Dinge belohnt die sich zum Schaden anderer Menschen auswirken, man denke nur an die Boni der Banker die mit hemmungsloser Gier andere Menschen um ihre erarbeiteten Werte betrügen. In unserer Welt werden Politiker an die Macht gelassen, die offenkundig nur die Interessen ihrer Partei und ihre Pfründe im Auge haben, nicht aber das Wohl der Menschen. In unserer Welt wird als „richtig“ das angesehen, was den Buchstaben der Gesetze folgt, völlig egal was das menschlich bedeutet. In unserer Welt werden Ideologien und Religionen als „gut“ bezeichnet, die die Menschen versklaven und krank machen. Die Summe dieser „unmenschlichen“ Zustände haben sich aber so tief in unser Denken eingegraben, dass wir gar nicht mehr merken, dass unser Denken und Handeln, unser ganzes Leben ein absurdes, ja geradezu mörderisches Dasein ist.

All das zusammen ist Babylon! Keine Religion, keine Ideologie hat daran je etwas zu ändern vermocht und somit verfolgen wir „Kinder des Lichts“ auch eine ganz andere Strategie. Wir heilen! Wir heilen solange bis jeder Mensch auf der Welt den Aufbruch in ein neues Bewusstsein geschafft hat. Wir heilen solange weiter bis alle Menschen auf der Welt zu Kindern des Lichts geworden sind.

Nach dieser Konversion werden wir gemeinsam im „neuen Jerusalem“ gelandet sein, einer neuen Denkwelt, einem neuen Bewusstsein, von dem ich in meinen Postings berichte. Xavier und die Söhne Mannheims bringen heilende Lieder unter die Menschen und ohne dass diese es bewusst wahrnehmen, nähern sich alle Menschen in unserem Land dem Moment da sie den Sprung in die neue Denkwelt wagen und den Weg zum Seelenheil beginnen werden. Xavier weiß um die Wirkung seiner Texte und weiß auch, dass er das schaffen wird. Darum konnte er schon früh den Untergang von Babylon besingen:

Babylon: https://www.youtube.com/watch?v=GcG8QcFrby00

Der Weg zum Seelenheil: Download

Babylon ist gnadenlos

Babylon ist gnadenlos!

Die Rücksichtslosigkeit eines entfesselten Wirtschafts- oder Staatssystems lässt sich sehr deutlich an der Umweltzerstörung erkennen. In den letzten Jahrzehnten ist es zwar in Deutschland zunehmend zu einem „grünen“ Bewusstsein gekommen, aber mit wirklicher Liebe zur Natur hat das noch nicht viel zu tun. Auch unsere „christlichen Kirchen“ haben dieses Thema eigentlich erst im Laufe der gesellschaftlichen Entwicklung aufgegriffen, als Vorreiter in Sachen „Liebe zur Natur“ kann man sie wahrlich nicht bezeichnen. Es muss also ein tiefgehender Bewusstseinswandel eintreten, damit wir uns selbst so ändern, dass wir Mutter Erde nicht mehr zur Last fallen sondern in Harmonie und Einklang mit ihr leben. Wir selbst müssen uns ändern, das Anklagen alleine reicht nämlich nicht aus. Nun, wie wir ja wissen, werden wir alle die „Frau am Himmel“ entdecken und das Problem sich dann fast von alleine klären. Die Renaturierung aller Lebensbereiche wird aber noch jede Menge Arbeit bedeuten!

Der Untergang Babylons

Der Untergang Babylons und all ihrer
„Huren“ steht bevor!!

„Gott sei Dank!!“ kann man da nur rufen, denn keine derzeit auf der Welt verbreitete „Religion“ ist etwas anderes als eine „Hure Babylons“ wie es in der Offenbarung des Johannes ausgedrückt wird, auch wenn dort speziell die katholische Kirche und ihre Lehre gemeint ist. All diese ach so „wahren Lehren“ sind Menschenwerk, sie sind durchzogen von dem Wunsch eine kollektive Normierung zu erreichen und die Menschen unter ihren Einfluss zu bringen. Jede Religion verfolgt dabei ein etwas anderes Gesellschafts- und Lebensmodell, aber in keiner ist die Freiheit und das Glück der Menschen die Basis aller Überlegungen. Praktisch immer werden irgendwelche Vorstellungen von Gott „bedient“ und der Mensch zum Diener wenn nicht gar zum Sklaven dieser Ideologie gemacht. Man muss Bücher nicht verbrennen um ihrem Inhalt nicht mehr Folge zu leisten, aber Gott findet man nicht in Büchern sondern nur in sich selbst und nur auf das was man dort findet sollte man bauen. Die Diskussion mit anderen Menschen und auch das Lesen von Büchern kann durchaus sehr hilfreich sein, denn es geht darum zu sich selbst und zur Ebenbildlichkeit mit Gott zu finden, aber eben nicht darum eine Religion anzunehmen!