Archiv der Kategorie: F – Gedanken 2014

kommentar

 Die Aufwallung des „Bösen“ führt
zu seiner Überwindung

Wenn man die Welt derzeit (Oktober 2014) mit wachem Verstand beobachtet hat man den Eindruck, dass sie aus allen Nähten platzt und aus den Fugen geraten ist. Längst überwunden geglaubte „bösartige Phänomene“ feiern munter Aufstände und treiben die Welt immer weiter in Richtung Abgrund. Konflikte brechen nicht nur auf, sie werden sogar von den unterschiedlichsten Gruppen regelrecht herbeigeführt und durch subversives Verhalten gefördert. Das Benehmen von ehemals „vernünftigen“ Menschen ist dabei derart grotesk geworden, dass man dies nur noch mit der Tiefenpsychologie erklären kann.

weiterlesen

Legolas Arwen

Herr der Ringe – Die Ankündigung der Offenbarung

Das Werk „Herr der Ringe“ gehört für mich zu den genialsten Büchern der Welt. Tolkien war ein wacher Gnostiker. Er war in Besitz einer geheimen Raubkopie der Texte aus Nag Hammadi gelangt und begriff, dass die Offenbarung bald beginnen würde. Sein Roman versucht die kommenden Ereignisse mit den Bildern seiner Traumwelt auszudrücken und dabei sind ihm wirklich geniale Vorhersehungen gelungen. Die von ihm ersonnenen Charaktere sind teilweise so detailgenau beschrieben, dass man aus dem Staunen kaum heraus kommt. Jahrzehnte später hat der Regisseur Peter Jackson in vergleichbarer Genialität das Werk in einen Film umgesetzt und dabei sind auch ihm „Fügungen“ widerfahren, über die man nur fassungslos staunen kann. Die ausgewählten Schauspielerinnen ähneln nämlich den real existierenden Frauen auf derart verblüffende Weise, dass man sich selbst wie in einem Traum wähnt, wenn man dies entdeckt!

Legolas ist einer der großen Krieger in Tolkiens Werk und wer sich in den Seelenbeziehungen der Menschen gut auskennt, der weiß auch, dass Gandalf und Arwen die jüngeren Geschwister von Legolas sind! Nun bleibt es aber die Aufgabe jeden Lesers oder Filmbetrachters herauszufinden, welche biblischen Gestalten denn mit Arwen, Legolas und Gandalf gemeint sein könnten und sich mit dieser Erkenntnis dann auf die Suche nach den Menschen zu begeben, denn diese Drei leben mitten unter uns!